Links


    20190322_ISTA.png

    Links zum Thema Diskriminierung

    Aus dem Projekt Kinderwelten entstanden gibt es die „Fachstelle Kinderwelten“.
    Sie ist zu finden unter www.situationsansatz.de


    Ein Reiter oben rechts verweist darauf, hier der direkte Link: https://www.situationsansatz.de/fachstelle-kinderwelten.html

    Dort wiederum gibt es weitere Links (unter vorurteilsbewusste Materialien), die auch das Thema Spielzeug behandeln.Die Kinderbuchempfehlungen sind nochmals nach Alter gestaffelt.

    Weitere Publikationen zum Thema „Vorurteilsbewusste Erziehung und Bilder“ sind auf der Seite der Fachstelle auch zu finden.

    Für diejenigen, die u.a auch mit den Kindertagesstätten zusammenarbeiten und/ oder sich insgesamt für das Thema Kinder vor Diskriminierung schützen interessieren ist dieser Link hilfreich https://kids.kinderwelten.net/de

    20181121_hatespeach_links.jpg

    Zum Umgang mit Hetze im Internet - Eine Broschüre des Flüchtlingsrat Thüringen e.V.

    „Seit die Flüchtlingszahlen in Deutschland gestiegen sind, hat
    auch die Hetze gegen Flüchtlinge immer weiter zugenommen.
    Besonders die sozialen Netzwerke wie Facebook dienen dabei
    als Plattformen.“

    Wie geht man damit um?

    Download
    Flüchtlingsrat.jpg

    Arbeitshilfe für die Beratung von Geflüchteten

    Projekt „Welcome“ unterstützt neue Mitarbeitende in der Beratung

    Im Rahmen des Projekts „Welcome — Willkommen in Baden-Württemberg“, das der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg zusammen mit dem Menschenrechtszentrum Karlsruhe und den Diakonischen Werken Ortenau, Breisgau-Hochschwarzwald und Lörrach umgesetzt hat, ist eine Arbeitshilfe für die Beratung von Geflüchteten entstanden. Diese richtet sich an (neue) Mitarbeitende in der Flüchtlingshilfe von Wohlfahrtsverbänden, Vereinen und Kommunen und bietet eine erste Hilfestellung für die Einarbeitung in das komplexe Aufgabengebiet. Hierbei sind besonders Mitarbeitende angesprochen, die neu und oder fachfremd in dem Arbeitsfeld tätig sind.

    Weiterlesen …


    Download
    20180706_reader_haertefalleintrag.jpg

    Reader für die Eingaben an die Haertefallkommission beim Innenministerium

    Da aktuell immer wieder Fragen zum Thema Härtefallkommission auftauchen, anbei der Reader von Caritas und Diakonie.

    In Kürze die vier wichtigsten Punkte (RA Walz-Hildebrand):
    • Eine Identitätsprüfung ist erfolgt (i.d.R. gültiger Pass liegt vor)
    • Es sind keine Straftaten vorhanden
    • Es besteht mindestens ein 3-jähriger Aufenthalt, bei einer Ablehnung des Asylantrags als „offensichtlich unbegründet“ mindestens ein 4-jähriger Aufenthalt
    • Es besteht eine gute Integration (Sprache!), insbesondere der Lebensunterhalt ist gesichert! (oder es besteht kein Zweifel, dass der Lebensunterhalt bei Erteilung einer Arbeitserlaubnis ab sofort gesichert ist)

    Download
    20180110_leitfaden_tuebingen.png

    Leitfaden des Asylzentrums Tübingen für das freiwillige Engagement

    Ziel dieses Leitfadens ist es, Hintergrundwissen zu Fragen des Ausländerrechts, der Sozialgesetzgebung und dem Arbeitsmarktzugang von Geflüchteten zu bieten. Hier können Sie Hinweise über die spezifische Lebenssituation von Geflüchteten, Angaben über die gesetzlichen Regelungen und entsprechende Hilfen sowie Zuständigkeiten und weiterführende Informationen finden.



    Download
    20171123_heiraten.jpg

    Was wird zum Heiraten benötigt, wie ist es genau für die einzelnen Länder etc…:

    Damit es für einen Aufenthalt eine Rolle spielt, muss die Ehe mindestens drei Jahre bestehen! Eine gemeinsame Wohnung etc. wird alles kontrolliert.
    Diese Regelungen gelten auch für EU-Bürger, auch für Personen mit unbefristetem Aufenthalt etc.
    Bei Gefahr einer Abschiebung sollte man unbedingt mit der Ausländerbehörde sprechen und Bescheid geben, falls eine Heirat unmittelbar bevorsteht! Die Erfahrung zeigt, dass man auch am Tag vor der Hochzeit abschiebt, falls der Termin nicht bekannt ist. Eine Verlobung ist kein Schutz vor Abschiebung.
    Hier finden Sie weitere Infos: http://www.olg-stuttgart.de/pb/,Lde/Startseite/Ser...und für die einzelnen Länder unter: http://www.olg-stuttgart.de/pb/,Lde/Startseite/Ser...

    20170307_sprachfähig.jpg

    Fakten und Argumente gegen rechte Parolen und Vorurteile

    Gemeinsam mit der Diakonie Hessen, dem Förderverein PRO ASYL und der Stiftung für die internationalen Wochen gegen Rassismus hat der Initiativausschuss für Migrationspolitik in Rheinland-Pfalz eine Online-Broschüre erarbeitet. Diese soll Haupt- und Ehrenamtliche in der gesellschaftlichen Auseinandersetzung um die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen stärken. Zum einen wird herausgearbeitet, warum der Einsatz für Schutzsuchende und damit für die Menschenrechte keinerlei Rechtfertigung bedarf. Zum anderen werden aktuelle Daten und Fakten zusammengestellt, um in der Debatte mit „flüchtlingskritischen“ Personen vor Ort gegen verbreitete Parolen und Vorurteile argumentieren und „Überzeugungsarbeit“ leisten zu können.


    Broschüre
    20170222-integrationsspiel.png

    Integrationsspiel, Bildung "Leben in Deutschland - spielend integrieren"

    Das Integrationsspiel „Leben in Deutschland – spielend integrieren“ ist ein Gesellschaftsspiel, das Jung und Alt Deutschland näher bringt. Das Spiel trägt zum gegenseitigen kulturellen Verständnis bei, vertieft durch Gespräche während des Spiels den interkulturellen und interreligiösen Dialog und fördert ganz besonders Toleranz und Respekt in Hinblick auf andere Kulturen.

    Mehr
    20170214_interkultureller_kalender.jpg

    Interkultureller Kalender - erscheint jährlich im Herbst

    Zu einer echten Erfolgsstory ist er inzwischen geworden, der “Interkulturelle Kalender” des Berliner Integrationsbeauftragten – nun auch digital und kostenlos für mobile Endgeräte und den PC als Download!
    Hinweis: Für den Privatgebrauch ist der Kalender in A3 ausdruckbar.

    Grafik: © Gertrud Wagemann, und ®Integrationsbeauftragter Berlin

    Mehr
    20170214_fluechtlingshelfer.png

    Informationen für Flüchtlingshelferinnen und -helfer

    Auf der Seite http://fluechtlingshelfer.info/start/ finden Sie insbesondere Informationen für Koordinatorinnen und Koordinatoren der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit, darüber hinaus aber auch Materialien für die ehrenamtliche Arbeit vor Ort.

    Mehr
kreismedienzentrum.png

Kreismediencenter - Hilfe für Flüchtlinge

Sehr gute Links zu Youtube-Videos zum Thema 'Ankommen in Deutschland'.

Mehr
    YT-Header-MeinBaby-2016.jpg

    Mein Baby – Filme für arabische Eltern

    Ab sofort stehen in einem YouTube-Kanal kurze Filme für arabische Eltern zu den wichtigsten Themen rund um Babys, Familie und Erziehung kostenlos zur Verfügung. Sie bieten Informationen zu Schwangerschaft, Geburt, Familie sowie zu Kinderrechten, Erziehung, und Gesundheitswesen. Wie läuft das in Deutschland? Was ist hier anders?
    Die Filme helfen, sein Kind besser zu verstehen – und sie helfen, Deutschland besser zu verstehen.
    Der YouTube-Kanal ist deutsch-arabisch. Alle Filme und Einblendungen sind in beiden Sprachen und Schriften gehalten. Die Kommentarsprache ist arabisch mit deutschen Untertiteln.
    Die Filme wurden von Anja Freyhoff und Thomas Uhlmann im Auftrag der Deutschen Liga für das Kind hergestellt, gefördert vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

    Mehr
    fs24Logo.gif

    Haftpflichtversicherung, Krankenversicherung und Kontoeröffnung für Flüchtlinge

    Der Transition-Guide von Financescout stellt Informationen bereit zur Haftpflichtversicherung, Krankenversicherung und Kontoeröffnung in Deutschland, die auf die spezielle Situation von Geflüchteten zugeschnitten sind. 

    Die drei Ratgeber stehen jeweils in Deutsch, Englisch und Arabisch zur Verfügung und können zusätzlich als PDF heruntergeladen werden.

    Mehr
20171017_handbook.jpg

Handbook Germany

Handbook Germany

Handbookgermany.de ist ein Informationsportal aus den Communities für die Communities geflüchteter Menschen. Unser Anspruch ist es, eng mit unserer Zielgruppe zusammenzuarbeiten. Wir wollen nicht FÜR, sondern MIT den Menschen, die unsere Seite besuchen, arbeiten.

Mehr
n-tv.png

Marhaba - Coole Videos in arabischer Sprache

n-tv startet sein neues arabisches Videoangebot „Marhaba – Ankommen in Deutschland“.

Es ist das erste Programm in Deutschland, das sich auf Arabisch speziell an Flüchtlinge und Zuwanderer aus dem Nahen Osten bei richtet. Moderator Constantin Schreiber erklärt in der wöchentlichen Sendung auf Arabisch unser Land und uns Deutsche und gibt praktische Informationen zum Leben in der Bundesrepublik.

Mehr
20160113-pm-app-ankommen.jpg

App "Ankommen" des BAMF

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, das Goethe-Institut, die Bundesagentur für Arbeit und der Bayerische Rundfunk stellen themenübergreifende App für Flüchtlinge vor.

Mehr
swr-planet-schule.png

Planet Schule - Ein Angebot des SWR

Zu den aktuellen Themen Flucht, Migration und Ankommen in Deutschland bietet Planet Schulej etzt eine Bündelseite. Hier gibt es vielfältige Deutschprogramme für Kinder und Jugendliche mit freundlichen Monstern, einer frechen Socke und einer schrägen WG.
Mit "2 durch Deutschland" geht es auf eine Schnitzeljagd quer durch die Republik und in "Eugens Welt" werden demokratische Spielregeln im Alltag erprobt. Die Reihe "Staat-Klar!" erklärt in arabischer und deutscher Sprache die politischen Institutionen Deutschlands.
In der berührenden Animationsreihe "Zuflucht gesucht" erzählen Kinder von ihren eigenen Fluchterlebnissen. Viele weitere Filme, Arbeitsmaterialien und Spiele ergänzen das Angebot.

Mehr
swr.png

News for Refugees

Das Angebot des SWR richtet sich auf den konreten Nutzwert für Flüchtlinge, die in Baden-Württemberg und rheinlandpfalz angekommen sind.

Das Angebot ist mehrsprachig

Mehr
refugee_guide.png

Refugee Guide

Diese Orientierungshilfe enthält nützliche Tipps und Informationen für das Leben in Deutschland

Mehr
fluechtlingsrat.jpg

Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Mehr
asyl_net.gif

Informationsverbund Asyl und Migration e. V.

Mehr
pro-asyl.jpg

Förderverein PRO ASYL e.V.

Mehr
borderline-europe.gif

Borderline Europe - Menschenrechte ohne Grenzen

Mehr

schuldekan.jpg

Schuldekan-biberach.de

Erstklassige Unterrichtsmaterialien für Lehrer zum Thema Flüchtlinge und Asyl.

Mehr

Anwalt.org - Logo.png

Anwalt.org

Die Seite ANWALT.ORG wird betrieben vom Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V. Auf der Unterseite Asyl- und Migrationsrecht finden sich aktuelle Infos zum Thema.

Mehr

Navigation

Navigation

Ehrenamtsausweis
Mehr
Links für Ehrenamtliche
Mehr

Flyer

Informationsmappen zur Flüchtlingsarbeit

th_oefa_info_klein.png

Handbuch für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Baden-Württemberg

Mehr

Info-Flyer: „Was sind freiwillig Engagierte?"

Die Diakonie Deutschland hat einen Info-Flyer für Geflüchtete herausgegeben. Dieser informiert darüber, was freiwillig Engagierte in der Flüchtlingshilfe eigentlich tun, was sie von hauptamtlichen Helfer*innen unterscheidet und was Geflüchtete und Ehrenamtliche gegenseitig von sich erwarten können. Der Flyer ist auf sieben verschiedenen Sprachen verfügbar.

Flyer in deutscher Sprache.

Hier finden Sie den Flyer in verschiedenen Sprachen

Flyer Landratsamt Biberach Ehrenamt

lk-biberach_klein.png

Das Landratsamt Biberach hat einen Guide erstellt, der Ehrenamtlichen Mitarbeitern Hinweise gibt, wie sich die Aufgabenverteilung zwischen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern darstellt.

Flyer Aufgaben Ehrenamt

Links zum Thema Flüchtlinge und Asyl in Deutschland