Nachrichten

Tagesschau Englisch
Tagesschau Arabisch
Herkunftsländer der Flüchtlinge
weitere Nachrichten

    SWR News.jpg

    SWR Nachrichten in verschiedenen Sprachen

    Der Südwestfunk bietet Nachrichten für Flüchtlinge in auf Deutsch, Arabisch, Dari und Englisch

    Mehr
    ntv_logo_App.png

    NTV

    NTV hat mit Marhaba einen Videokanal aufgebaut, der sich mit Nachrichten aus Deutschland und der Welt hauptsächlich an Flüchtlinge aus dem arabischen Raum wendet.

    Mehr

Informationen

BR - Guide for Refugees


Der BR Guide for Refugees bringt Tipps und Tricks für Flüchtlinge auf Englisch.

13.11.2015
A bank account is very important for participating in life in Germany. A lot of transactions rely on those and this is why BR journalist Henry Lai explains how refugees can open an account.
30.10.2015
It is common knowledge that education is the best way to integrate into a new society. Some refugees asked us how they can study in Germany. BR journalist Henry Lai explains how this can be done.
23.10.2015
What can refugees do if they need medical help in Germany? BR journalist did some research and these are the results.
16.10.2015
Traffic signs in Germany can be confusing - even for Germans. BR journalist Henry Lai explains the most common signs and their meaning.
09.10.2015
In one of the previous episodes BR journalist Henry Lai talked about getting refugee children in school. This video is about special support for school kids, the socalled "Bildungs- und Teilhabepaket".

Checklisten zu 10 Lebensbereichen


    Mehrsprachige Checklisten zu zehn Lebensbereichen

    Die Verbraucherzentrale hat zu zehn Lebensbereichen Checklisten zusammengestellt; sie sollen dabei helfen, sich im Verbraucheralltag zurecht zu finden. Die Checklisten können Sie downloaden.

    Alle Informationen in den Checklisten können Sie auch in Englisch und Arabisch lesen.

    Außerdem können Sie sich sechs Videos anschauen, um sich zu informieren. Folgende Themen werden in den Videos behandelt:

    • Einkauf von Lebensmitteln,
    • Bankkonto,
    • Private Haftpflichtversicherung,
    • Handvertrag,
    • erste eigene Wohnung
    • Aktivitäten in der Freizeit
    hier geht es zur Website der Verbraucherzentrale

Für Kinder


    dari_teaser.jpg

    Die Sendung mit der Maus

    Die Sendung mit der Maus bringt wissenswertes in verscheidenen Sprachen wie arabisch, kurdisch, englisch und französisch. Hier kann man zum Beispiel erfahren, wie Reis angebaut wird, warum Elefanten so große Ohren haben.

    Mehr

Für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge


    Mehrsprachige Erklärvideos für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

    Die Erklärvideos wurden erstellt von Stadtgrenzenlos, einem internetbasierten Informationsportal insbesondere für junge Flüchtlinge. Sie liegen in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch, Dari, Pashto und Tigrinya vor. Es gibt acht verschiedene Filme zu folgenden Themen: Was sind meine Rechte? / Wer hilft mir? / Mit welchen Behörden habe ich es zu tun? / Was machen Betreuer? / Was macht ein Vormund? / Deutschland: Was ist anders? Was ist wichtig / Was ist die Dublin-Verordnung? / Warum werde ich untersucht?
    Die Links zu den einzelnen Videos sind auf der Seite www.fluechtlingshelfer.info aufgeführt.

Rechte für Frauen und Kinder


    "Kenne deine Rechte!"

    Broschüre des IQ Netzwerks Niedersachsen
    In dieser Broschüre wird geflüchteten Frauen Hilfe bei unterschiedlichen Problemen geboten. Unter anderem wird erklärt, wie ein Asylverfahren funktioniert und wie man sich darauf vorbereitet. Auch die Rechte von Flüchtlingskindern werden dargestellt. Die Broschüre enthält außerdem Hinweise auf Anlaufstellen, mittels derer man sich z.B. gegen Zwangsehe oder Gewalt wehren kann. Die Broschüre ist in den Sprachen Deutsch, Arabisch, Farsi, Englisch, Französisch und Russisch verfügbar.


    Broschüre "Kenne deine Rechte!"

Für Schwangere


    Hilfetelefon für Schwangere in 18 Sprachen

    Seit drei Jahren gibt es das Hilfetelefon für „Schwangere in Not“. Schwangere Frauen, die auf sich allein gestellt sind oder sich anderweitig in einer psychosozialen Notlage befinden, können unter 0800/4040020 eine vertrauliche Telefonberatung sowie Kontaktadressen von Beratungsstellen vor Ort erhalten.
    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage Schwanger und viele Fragen.

Für den Arztbesuch



Infos zum Asylverfahren

„Welcome - Willkommen in Baden-Württemberg“

Unabhängiges Beratungsportal für Geflüchtete und deren Unterstützer*innen geht online

Informationen sind mehrsprachig und in einfacher Sprache abrufbar.

In 15 Kapiteln können Sie zentrale Informationen über die einzelnen Schritte im Asylverfahren, rechtliche Grundlagen zur Integration und Unterstützungsmöglichkeiten in Baden-Württemberg erhalten.
Das Portal ist bisher auf deutsch unter www.w2bw.de abrufbar und in möglichst einfacher Sprache verfasst. Es wird außerdem in den Sprachen Albanisch, Arabisch, Dari, Farsi, Französisch, Englisch, Paschto, Serbisch und Tigrinya erscheinen.

Das Portal ist im Rahmen des Projekts „Welcome - Willkommen in Baden-Württemberg“ entwickelt worden und wird mit Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der europäischen Union kofinanziert. Weiterlesen...

http://w2bw.de/


Handbook Germany

Handbook Germany

Handbookgermany.de ist ein Informationsportal aus den Communities für die Communities geflüchteter Menschen. Unser Anspruch ist es, eng mit unserer Zielgruppe zusammenzuarbeiten. Wir wollen nicht FÜR, sondern MIT den Menschen, die unsere Seite besuchen, arbeiten.

https://handbookgermany.de/de.html



Die Anhörung - Videos in verschiedenen Sprachen

Asyl in Deutschland – Die Anhörung

Hier finden Sie einen Informationsfilm für Flüchtlinge in Deutschland. Es geht um die Anhörung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Die Anhörung ist ein Gespräch während dem man seine Fluchtgeschichte erzählt. Es ist der zentrale Moment eines*r jeden Asylsuchenden. Denn danach wird entschieden, ob man als Flüchtling anerkannt wird, oder nicht.


Video zur Vorbereitung auf die Anhörung im Asylverfahren
Film des Asylzentrums Tübingen auf Arabisch, Englisch, Deutsch

Um geflüchtete Menschen und auch engagierte Helfer*innen auf die Anhörung vorzubereiten, hat das Tübinger Asylzentrum e.V. ein Video zu diesem Thema gedreht. Es ist auf drei verschiedenen Sprachen verfügbar. Neben den Videos finden sich auf dem Youtube-Kanal des Asylzentrums weitere Videos über das Asylzentrum Tübingen e.V. sowie allgemeine Menschenrechtsberichte und Nachrichten.
Link zum Video auf Arabisch
Link zum Video auf Englisch
Link zum Video auf Deutsch


Neue BAMF-Materialien zum Asylverfahren:

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat verschiedene neue mehrsprachige Materialien zum Asylverfahren veröffentlicht. Zum einen handelt es sich um einen Film sowie eine Broschüre über die Rechte und Pflichten von Asylantragsteller*innen, zum anderen um eine Informationsblatt zum Anhörungstermin.

BAMF: Mehrsprachige Informationen für Geflüchtete

Apps für Flüchtlinge

Willkommen bei Freunden

Willkommen bei Freunden - App

Das Engagement von Freiwilligen für Geflüchtete ist immer noch sehr hoch. Doch häufig finden Helfer und Initiativen erst nach längerem Suchen zueinander. Mit der "Willkommen bei Freunden"-App möchten das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) Helfen bundesweit einfacher machen.

Entstanden ist die App in Kooperation mit den bereits bestehenden Hilfeportalen "Helpto", "ichhelfe.jetzt" und "clarat". Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Vernetzung der Freiwilligenlandschaft in Deutschland zu fördern. Die mobile Anwendung für Smartphones bringt Freiwillige und Projekte in der Flüchtlingshilfe bedarfsorientiert zusammen: Mit wenigen Klicks können die Helfer angeben, wo und wie sie unterstützen wollen. Die App zeigt dann an, welche Hilfsorganisationen vor Ort genau diese Art der Unterstützung suchen.

Ab heute können freiwillige Helfer die App herunterladen. Sie zeigt, welche Hilfe Kommunen und Flüchtlingsinitiativen aktuell brauchen. Weitere Informationen zur App finden Sie:

https://www.willkommen-bei-freunden.de/


Ankommen App

Ankommen App

Deutsch lernen, den Asylprozess verstehen und Antworten auf die drängendsten Fragen finden: Die Ankommen App ist ein Wegbegleiter für die ersten Wochen in Deutschland. Sie ist ein Projekt des Bayerischen Rundfunks in Zusammenarbeit mit dem BAMF, dem Goethe-Institut und der Bundesagentur für Arbeit.


helphelp2

helphelp2

helphelp2 bringt die Organisationen mit den Menschen zusammen, die gerne helfen möchten, aber nicht wissen wie und womit. help2 zeigt potenziellen Helfern und Spendern, an welchen Orten in ihrer Nähe Hilfe gebraucht wird. Bisher sind Orte in Deutschland und Österreich verzeichnet. Die Karte kann mit einer App für Android und Apple oder direkt über die Homepage erreicht werden und ist auf Deutsch und Englisch verfügbar.

Ansprechpartner: Rüdiger Trost

https://helphelp2.com/

phase6 hallo-App Deutsch

phase6 hallo-App Deutsch

phase6 hallo-App Deutsch ist ein Projekt der Initiative VISION EDUCATION. Bei diesem Projekt werden Flüchtlingen und Migranten, dank der Unterstützung von Sponsoren, verschiedene Selbstlern-Apps Deutsch kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Anfang November 2015 wurde die App für Kinder (Android & iOS) gelauncht:

Deutschland: www.phase-6.de/qr/hde
Österreich: http://phase6.de/hallokat/
Apps für Erwachsene, Jugendliche und verschiedene Berufe werden folgen (2016).

Ansprechpartner: Suk-Hyon Paek, Telefon: 0170/7733573, E-Mail: sukhyon.paek(at)visioneducation.net;
http://visioneducation.net

RefuChat

RefuChat

RefuChat übersetzt häufig gebrauchte Sätze, um die Verständigung zwischen Flüchtlingen und Helfern zu erleichtern. Es ist auch möglich, Sätze vorlesen zu lassen oder sie selbst einzusprechen.
Im Moment stehen Übersetzungen in die Sprachen Deutsch, Englisch, Niederländisch, Französisch, Portugiesisch, Urdu, Rumänisch, Russisch, Dari, Arabisch und Farsi zur Verfügung. Die App ist für Android und Apple zu haben.

Ansprechpartner: Marco Nissen

http://www.refuchat.com

Jobs für Flüchtlinge

Achtung zu beachten

Es gibt einig wichtige Dinge, die ein Flüchtling zu beachten hat, bevor er/sie in Deutschland einen Job, eine Ausbildung oder sich selbständig machen kann.

Infos gibt es hier.


Job-Links:

Diese Internetplattform hat einen eigenen Bereich für Geflüchtete. Arbeitgeber*innen und Flüchtlinge können dort ihr Profil/Angebot kostenlos online stellen. Auch hält die Datenbank Informationen für Arbeitgeber vor.
https://www.jobbörse.de/refugees/

Umfangreiche Stellenangebote, auch für Geflüchtete, finden sich auch auf der Internetplattform des gleichen Betreibers https://www.jobbörse-stellenangebote.de/.

Gastronomiebereich:
Infos für die Existenzgründung im Gastronomiebereich:
https://www.gastrozentrale.de/blog/existenzgruendu...

Infos für die Ausbildung im Gastronomiebereich:
https://www.gastrozentrale.de/blog/ausbildung-besc...

Bericht zur Integration von Flüchtlingen in der Gastronomie:
https://www.gastrozentrale.de/blog/ethno-kueche/



MertesackerPia_306.jpg

Pia Mertesacker

(Dipl. Medieninformatikerin FH)

Webmasterin für www.asyl-bc.de

Diakonie Biberach
Ökumenische Flüchtlingsarbeit

Adresse:
Wielandstr.24
88400 Biberach

Mobil: 0174/5831808

Email: webmaster(at)asyl-bc.de

Ansprechpartnerin für alle technischen Fragen zur Website und redaktionelle Betreuung.

Es fehlt ein interessanter Link?

Dann wenden Sie sich an Pia Mertesacker, oder tragen Sie den Link in untenstehendes Formular ein.

Informationen zum Thema Flüchtlinge und Asyl für den Landkreis und Kirchenbezirk Biberach