Die Ökumenische Flüchtlingsarbeit stellt sich vor


Asyl_im_Landkreis_Biberach_Lognsparent.png

Gründung:

Die Ökumenische Flüchtlingsarbeit wurde nach langjähriger positiver ökumenischer Erfahrung in den Asylarbeitskreisen in Ochsenhausen und Biberach im Jahr 2015 von der evangelischen und der katholischen Kirche ins Leben gerufen.

Arbeitsfelder:

Im Auftrag der Kirchen und des Landkreises unterstützt Sie die örtlichen Initiativen bei der Arbeit. Zu den Aufgabenbereichen gehört die Durchführung von Fortbildungen, die Beratung und Begleitung der örtlichen Asylinitiativen, die Vertretung der Interessen der Ehrenamtlichen und der Flüchtlinge in den kommunalen und kirchlichen Gremien, und die Öffentlichkeitsarbeit.

Logo:

Das Logo der ökumenischen Flüchtlingsarbeit ist der Kartenumriss des Landkreises Biberach mit der Unterschrift "Asyl im Landkreis Biberach" Es steht für eine weltoffene Gesellschaft.

Mitarbeiter:

Derzeit sind insgesamt 6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den beiden Trägern, Diakonie und Caritas für die Ökumenische Flüchtlingsarbeit angestellt. Die Zuständigkeiten sind nach Regionen und nach Fachbereichen aufgeteilt. Weitere Infos finden sie unter Team

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Die Träger:

Die Diakonische Bezirksstelle des evangelischen Kirchenbezirks Biberach und die Caritas Region Biberach-Saulgau sind die Träger der Ökumenischen Flüchtlingsarbeit. Die Adressen der Träger lauten:

Diakonische Bezirksstelle Biberach

Wielandstraße 24
88400 Biberach


Caritas Region Biberach - Bad Saulgau

Kolpingstraße 43
88400 Biberach an der Riß



Veranstaltungen der Ökumenischen Flüchtlingsarbeit

Fortbildungen

20170120_buergerakademie_logo.jpg
Veranstaltung der BürgerAkademie in Heiligkreuztal
09.11.2017, 14:00
Veranstaltungsformate für mehr Beteiligung
Mehr

Asyl_im_Landkreis_Biberach_Logo_Ofa.jpg
Fachtag Asyl im LRA Biberach
18.11.2017, 09:00
Für haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende in der Flüchtlingsarbeit
Mehr

Konzerte

Derzeit gibt es keine Fortbildungen

Events

20170120_buergerakademie_logo.jpg
Veranstaltung der BürgerAkademie in Heiligkreuztal
09.11.2017, 14:00
Veranstaltungsformate für mehr Beteiligung
Mehr

LIVING.room

Zur Zeit werden keine Fortbildungen im LIVING.room angeboten.

Die Arbeitsbereiche der ökumenischen Flüchtlingsarbeit


Fortbildungen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Damit die mehr als 1000 Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit gut arbeiten können finden regelmäßige Fortbildungen statt.

Die MItarbeiterinnen und MItarbeiter der ökumenischen Flüchtlingsarbeit organsieren regionale und überregionale Fortbildungsveranstaltungen zu aktuellen Themen aus der Flüchtlingsarbeit.

Unter anderem werden zwei Mal pro Jahr bezirksweite Fachtage mit Vorträgen und Workshops angeboten. An diesen Fachtagen nehmen mehr als 120 Personen teil.

Regelmäßige Fortbildungen finden im LIVING.room in Biberach statt.


Öffentlichkeitsarbeit

Der Abbau von Vorurteilen geschieht in erster Linie durch Information. Durch den Internetauftritt asyl-bc.de und integration-bc.de hat die Ökumenische Flüchtlingsarbeit in Kooperation mit der Stadt Biberach und dem Landkreis eine Informationsplattform für die Arbeit der Initiativen geschaffen.



Vertretung in kommunalen und regionalen Gremien

Die ökumenische Flüchtlingsarbeit ist unter anderem im AK-Integration des Landkreises Biberach vertreten.


Sachspenden

Den Flüchtlingen fehlt es oft am Nötigsten. Sie brauchen aber nicht unseren Abfall.

Die Ökumenische Flüchtlingsarbeit hat hierzu auf der Homepage asyl-bc.de einen Sachspendenmarkt geschaffen. Vor Ort vermitteln die Inititativen zwischen Gebern und Nehmern von Kleidung, Möbeln und anderen Dingen des alltäglichen Bedarfs.

Flüchtlingsberatung

Die Mitarbeiter der Ökumenischen Flüchtlingsarbeit beraten Asylbewerber in ihrem laufenden Asylverfahren, begleiten Sie zu Behördengängen und vermitteln Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern oder in Sprachkurse.





Beratung und Begleitung der örtlichen Asylinitiativen

Die Mitarbeiter der Ökumenischen Flüchtlingsarbeit beraten und begleiten die mehr als 40 örtlichen Asyl-initiativen.

Sie unterstützen die Intitativen beim Aufbau ihrer Arbeit, und bieten Dienstleistungen an, wie die Entlastung im Bereich Verwaltung, Spendenakquise, Buchhaltung, Versicherungsschutz im Ehrenamt und die Bereitstellung von Emailadressen für die Arbeitsrkeise


Beratung von Kommunen und Gemeinden

Die Mitarbeiter der ökumenischen Flüchtlingsarbeit beraten beraten Kirchengemeinden, Kommunen und Flüchtlingsinitiativen beim Aufbau einer Willkommenskultur.