Fonds zur unbürokratischen und schnellen Unterstützung von Flüchtlingen in Biberach

    Zitat von Herrn Oberbürgermeister Zeidler und Schirmherr zum Fonds
    „Wir haben in Biberach bereits verschiedene Institutionen, die Unterstützung für Flüchtlinge bieten.
    Was bisher aber fehlte, war ein niederschwelliges Angebot, eine Art Feuerwehrtopf, der insbesondere kleinere Beträge kurzfristig zur Verfügung stellen kann. Die Initiative „1:1 – Mensch zu Mensch“ ergänzt damit hervorragend die bestehenden Organisationen in unserer Stadt und bietet weiteren Ansporn für Ehrenamtliche.“

    Fonds zur unbürokratischen und schnellen Unterstützung von Flüchtlingen in Biberach
    Von dem in Biberach bekannten Journalist Johannes Riedel stammt die Idee, einen unbürokratischen Hilfsfonds für Flüchtlinge aufzulegen. Mit dieser Idee ist er zu Thomas Fettback gekommen. Schnell wurde aus der Idee ein Projekt, das auf Dauer angelegt ist.

    Die Ausgangslage
    Zurzeit kommen, wie überall, so auch in unseren Landkreis Biberach viele Flüchtlinge. Ein Ende ist nicht absehbar. Erste Priorität hat daher die Unterbringung der Menschen. Dabei bleiben leider gerade kleinere, unbürokratische Hilfen für die Neuankömmlinge sowie für die Flüchtlinge, die schon im Landkreis sind, aus verständlichen Gründen schlicht auf der Strecke. Dies ist besonders bedauerlich, weil man gerade mit „kleineren Unterstützungsmaßnahmen“ in der Regel viel für die Flüchtling erreichen kann. Dies ist dann auch "frustrigend" für die vielen haupt- wie ehrenamtlich Tätigen in der Flüchtlingsarbeit.

    Die Idee

    Es müsste so etwas wie einen „Feuerwehr-Topf“ geben, aus dem Hilfs- und/oder Unterstützungsmaßnahmen im Einzelfall schnell und eben 1 zu 1 realisiert werden. Dieser Fonds sollte unabhängig sein und nicht an einer bestehenden institutionellen Organisation (wie Landratsamt, Caritas/Diakonie, Freundeskreis Asyl oder IFF etc.) angesiedelt werden. So ist schnelle und vor allem eben unbürokratische finanzielle Unterstützung gewährleisten. Diese Organisationen, aber ausdrücklich auch andere Einrichtungen (wie Schulen, Kindergärten oder auch Einzelpersonen) stellen dann entsprechende Anträge an den Fonds, der treuhänderisch und ehrenamtlich verwaltet wird....

    Die Realisierung

    Herr Oberbürgermeister Zeidler hat gleich zum Beginn die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.

Spendenfond von Mensch zu Mensch

20170125_spendenfond.png

Fonds zur unbürokratischen und schnellen Unterstützung von Flüchtlingen in Biberach.

Hier geht es direkt zur Website

Spendenfonds von Mensch zu Mensch