a-01.jpg

    Unsere Aktivitäten

    Ehrenamtlicher Deutschunterricht für Flüchtlinge und Asylbewerber in Ochsenhausen

    Seit ca. 8 Jahren gibt es die ehrenamtliche Unterrichtsarbeit mit Flüchtlingen.
    Der Unterricht findet nach Absprache zwischen Lehrern und Schülern meist ein- bis zweimal pro Woche statt.
    Unterrichtsraum ist zurzeit der Aufenthaltsraum im Asylbewerberheim in der Biberacher Straße.
    Die steigende Zahl der Bedürftigen erfordert aber eine neue erweiterte Raumanbietung. Dazu laufen derzeit Verhandlungen.

    Das Unterrichtsmaterial wird von den Unterrichtenden selbst erstellt, zusammengesucht und in der jeweiligen Gruppe auf Eignung getestet. Das Material wird auch nach Anfrage den "Kollegen" zur Verfügung gestellt. Die neue Situation (steigende Flüchtlingszahl) erfordert allerdings für die Zukunft stärkere Teamarbeit mit Absprachen zu Einzelfällen, Unterrichtsinhalten und Material.
    Idealerweise sollte eine Ansprechperson, die als Koordinator und Moderator fungiert, da sein. Das gibt es derzeit noch nicht.

    Die Motivation der ehrenamtlichen Mitarbeiter speist sich zu großen Teilen aus einem sehr lernwilligen und zum Teil in ihren Heimatändern hervorragend ausgebildeten Schülerkreis mit zum Teil guten Englischkenntnissen.

    Fragen, die sich potentielle ehrenamtliche Mitarbeiter im Vorfeld stellen sollten:

    • Ich habe Deutsch in der Schule gelernt und sogar gemocht. Kann ich mir vorstellen, die Sprache in ihren grammatikalischen Strukturen einem Kreis von 8-10 Schülern zu vermitteln, denen nicht nur unsere Sprache fremd ist, sondern auch unsere Schriftzeichen ?
    • Habe ich genug Geduld zu Wiederholungen und Lust, mir Unterrichtsmaterial auf die Gruppe zugeschnitten kreativ selbst zu erstellen?
    • Interessiere ich mich für die Situation der Flüchtlinge, liegt es mir am Herzen, ihnen zu einer möglichst schnellen Integration durch den Spracherwerb zu verhelfen oder möchte ich einfach nur irgendetwas aushäusig tun?
    • Bin ich bereit, mich auch empathisch über den Unterrichtsstoff hinaus in Gesprächen oder sonstigen Hilfestellungen auf die Flüchtlinge einzulassen?
    • Möchte ich mich gerne mit anderen ehrenamtlichen Mitarbeitern austauschen, mit ihnen zusammenarbeiten?

    Ab dem Jahr 2016 hat jeder Asylbewerber einen gesetzlichen Anspruch auf Deutschfördermaßnahmen. Das ergibt dann auch für die ehrenamtliche Arbeit unter Umständen neue Anforderungen und Strukturen, die neu organisiert werden müssen. Bis dahin sind aber viele der Flüchtlinge, die bisher in keine Fördermaßnahme aufgenommen werden konnten, auf unsere Arbeit angewiesen.

    Wer nach ehrlicher und gründlicher Eigenbefragung der Meinung ist, Freude und Motivation in dieser Arbeit zu finden, der ist uns herzlich willkommen.

Ansprechpartner
der Arbeitsgruppe Sprachunterricht

Das Sprachunterricht-Team Ochsenhausen

Frau Ulrike Sieder
Frau Heidi Fritz


  sprachunterricht-aka-ochs(at)asyl-bc.de


Sprachunterricht - Ochsenhausen Ochsenhausen