• slide

Der Freundeskreis Blaues Haus Tannheim stellt sich vor

Arbeitskreis

    blaues_Haus.jpg

    Wer wir sind

    Der Freundeskreis „Blaues Haus“ Tannheim wurde im Herbst 2015 gegründet. Zu Beginn bestand die Gruppe aus etwa 60 Helferinnen und Helfern aufgeteilt in 4 Gruppen: Freizeitgruppe, Patengruppe, Sprachgruppe und Sachspenden.


    Die Gelüchteten im Blauen Haus kamen anfangs ausschließlich aus Syrien, inzwischen sind viele Nationen im blauen Haus vertreten. Die Freizeitgruppe organisierte Asylcafés, Wanderungen, Grillfeste, Fahrten nach Ulm und vieles mehr. Die Patengruppe half bei Fahrten zu Ärzten und Behörden, die Sprachgruppe half beim Sprachunterricht und die Gruppe Sachspenden besorgte Bekleidung, Fernseher, Fahrräder und Kleinmöbel.


    Derzeit sind noch etwa 10 Helferinnen und Helfer aktiv. Diese gestalten weiterhin Sprachunterricht und Nachhilfeangebote.


    Am 1. April 2019 beteiligte sich der Freundeskreis an der Asylstuhlkampagne der Diakonie Württemberg und gestaltete bei einer gemeinsamen Aktion mit Ehrenamtlichen und Geflüchteten 17 Stühle im Blauen Haus, die am 15. Mai in Stuttgart ausgestellt wurden.


    Die nächste geplante Aktion findet am 22. Juli im Blauen Haus statt. Dort soll gemeinsam gekocht und gegessen werden und Plakate für den „Tag der Vereine“ am 8. Juli in Tannheim gestaltet werden.

Arbeitsbereiche

th_sachspenden_tannheim.png
Sachspenden Tannheim
Unter Sachspenden Tannheim sind die Sachspendengesuche für Asylbewerber und Flüchtlinge aus dem Umkreis Tannheim aufgeführt
Mehr

th_sprachunterricht_tannheim.png
Sprachunterricht - Ökumenischer Arbeitskreis Asyl Tannheim
Die Arbeitsgruppe befindet sich derzeit in der Gründungsphase.Genauere Informationen werden folgen.Wir freuen uns über jede bzw. jeden, der uns unterstützen möchte.
Mehr

th_sport_tannheim.png
Sport- und Freizeitgestaltung - Tannheim
Ein durchgängig durchstrukturierter Tagesablauf ist für Menschen, die wie die Flüchtlinge nicht berufstätig sein können, extrem wichtig.Wir schaffen mit unseren Freizeitangeboten Anreize zur Selbstaktivierung der Flüchtlinge.
Mehr

th_paten_tannheim.png
Paten - Tannheim
Asylbewerber und Flüchtlinge aller Nationen benötigen Begleitung in ihrer schwierigen Lebenssituation.Pate zu sein bedeutet, einen Flüchtling oder eine Flüchtlingsfamilie während der Zeit seines Aufenthalts in der Gemeinschaftsunterkunft und gegebenenfalls auch danach zu begleiten und ihm den Weg in die Gesellschaft zu erleichtern. Ein Pate hilft zum Beispiel bei der Wohnungssuche. Er begleitet die Familie bei Gesprächen mit Behörden und unterstützt die Kinder in der Schule. Er kann Verbindungen zu Vereinen herstellen, oder einfach einmal mit dem ‚Patenkind‘ ein Eis essen gehen. Er arbeitet dabei eng mit den Sozialarbeitern des Sozialdienstes Asyl zusammen und hilft durch seine wichtige Arbeit sprachliche und kulturelle Barrieren abzubauen.
Mehr

Berichte

    20190628_asylstuhlaktion_tannheim.jpg

    Kampagne „Platz für ASYL in EUROPA“

    Diese Aktion wurde vom Diakonischen Werk Württemberg ins Leben gerufen. Auch die Asylbewerber in Tannheim und der Helferkreis haben sich daran beteiligt.


    Hierbei wurden alte Stühle bemalt oder mit Stoff und Folien beklebt. Jeder gestaltete Stuhl sollte symbolisch einen Asylplatz darstellen. Am 1. April war es dann soweit, um 17 Uhr fanden sich viele Bewohner des Blauen Hauses und andere Asylbewerber sowie einige Ehrenamtliche des Helferkreises im Erdgeschoß des blauen Hauses ein. Mit Pinsel, Farbe, Folien, Stoffen und Kleber ging es ans Werk und aus alten Stühlen wurden schöne bunte Kunstwerke gestaltet. Gleichzeitig waren aus beiden Gruppen fleißige Köche damit beschäftigt leckere Pizzabrote als Stärkung für die fleißigen Künstler zu machen. Nach Beendigung der Stuhlgestaltung und nachdem alle gegessen hatten, wurden die Stühle nach draußen getragen und ein paar Fotos mit Stühlen und Künstlern entstanden. Die Stühle kommen erst nach Biberach und werden dann am 15. Mai auf einem zentralen Platz in Stuttgart ausgestellt. Anschließend kommen die in Tannheim gestalteten Stühle wieder nach Tannheim zurück. Diese Aktion hat gezeigt, dass in Tannheim die Zusammenarbeit zwischen Geflüchteten und Helferkreis gut funktioniert. Alle, ob Künstler oder Köche, waren mit Begeisterung und Freude bei der Sache.

    20170708_tannheim_ausflug.jpg

    Blaues Haus trifft auf Großstadtflair

    Mit dem Zug reisten am Samstag, 08.07.2017 eine Gruppe von 15 Flüchtlingen und Tannheimern nach München. Nach dem Glockenspiel auf dem Marienplatz und einem kurzen Aufenthalt im Hofgarten gings weiter zum Englischen Garten. Am Chinesischen Turm stärkten sich alle mit Hendl und Pommes. Der Rundgang führte weiter am Eisbach vorbei zurück zur Fußgängerzone. Abends kehrten alle sehr begeistert von den vielen schönen Eindrücken ins Illertal zurück.


    Die Freizeitgruppe

    20170513_tannheim_kegeln.jpg

    Ausflug zum Kegeln und Hähnchen essen

    Am Samstag, 13.05.2017 wanderte eine Gruppe von Syrern und Tannheimern nach Illerbachen. Zuerst stand das gemeinsame Kegeln auf dem Programm, bei dem alle sehr viel Spaß hatten. Anschließend gab es leckere Hähnchen und Pommes. Nach einem sehr schönen abwechslungsreichen Abend ging es wieder nach Hause.

    Die Freizeitgruppe

20160409-tannheim-flurputzete01.jpg

Vom Kaugummipapier zu 19 Müllsäcken

Am Samstagnachmittag, 09.04.2016 wurde von der Freizeitgruppe des Freundeskreises Blaues Haus eine Flurputzete organisiert.

Trotz leichtem Nieselregen machten sich 24 Syrer und Tannheimer auf den Weg durch die Fluren rund ums Dorf. Die Personen wurden in sechs Gruppen eingeteilt.

Das Gebiet erstreckte sich von Kronwinkel bis Haldau sowie von Egelsee bis ins Allmand. Die fleißigen Helfer füllten 19 Müllsäcke mit Kaugummipapier über Zigarettenschachteln, Coffee-to-go-Becher, verschiedene Flaschen bis hin zu Raviolidosen. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen fleißigen Helfern.

Flurputzete in Tannheim
    20160721_tannheim_Clownr.JPG

    Therapieclown „Mirabella“ im blauen Haus in Tannheim – ein Pilotprojekt

    Das Therapieclownprojekt ist ein Pilotprojekt (1 Jahr) in Tannheim für die  ewohner/innen und Kinder im blauen Haus mit einem therapeutischen Ansatz (fachliche, Therapieclownausbildung gegeben) für die Entwicklung von neuer Lebensfreude und Resilienzstärkung nach entsprechenden Fluchterfahrungen. Es wird gefördert von der Gemeindeverwaltung Tannheim und aus kirchlichen Fördermitteln „United Colours“ und erfreut sich in der ersten Zwischenbilanz einer sehr großen Beliebtheit.

    Unterschrift Foto: Manuela Unglert (Clown Mirabella) Bild: Manuela Unglert, ©Freundeskreis Blaues Haus Tannheim

    Mehr

Kalender

Veranstaltungen Tannheim

  • Nicht mehr aktuell!

    Ehrenamtstreffen

    Region Tannheim

    04.02.2019, 18:00

    Sitzung des Arbeitskreises Tannheim

    Mehr

  • Nicht mehr aktuell!

    Arbeitskreissitzung in Tannheim

    Region Tannheim

    20.03.2017, 17:30

    Arbeitskreissitzung in Tannheim

    Mehr

  • Nicht mehr aktuell!

    Information des Landratsamtes neue GU in Tannheim

    Region Tannheim

    28.09.2015, 19:00

    In Tannheim wird eine Flüchtlingsunterkunft…

    Mehr

Presse

Pressespiegel Tannheim

20170708_tannheim_ausflug.jpg
Blaues Haus trifft auf Großstadtflair
09.07.2017, 00:00
Blaues Haus trifft auf Großstadtflair
Mehr

20161221_sz_tannheim_quote.JPG
Tannheim erfüllt Flüchtlingsquote
21.12.2016, 00:00
Tannheim erfüllt in 2016 die Flüchtlingsquote
Mehr

20161119_tannheim_markt.jpg
Tannheimer Weihnachtsmarkt
19.11.2016, 00:00
Tannheimer Weihnachtsmarkt
Mehr

Kontakt

Sachs_Elisa_306.jpg

Elisa Sachs

Diakonie Biberach

Beauftragte der kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit

Ökumenische Flüchtlingsarbeit

Adresse:
Wielandstr. 24
88400 Biberach

Mobil: 0162 1754370

Email: sachs(at)diakonie-biberach.de

Ansprechpartnerin für Bad Schussenried, Ummendorf, Ochsenhausen, Steinhausen, Gutenzell-Hürbel, Erlenmoss, Ringschnait, Rot, Tannheim.


Freundeskreis Blaues Haus Tannheim