Brücke der Vielfalt

„Zusammen leben, zusammen wachsen“, lautet das Motto der diesjährigen Interkulturellen Woche. Es war uns ein Anliegen, dass diese Woche unter Corona-konformen Bedingungen „trotzdem“ stattfindet und diesmal mit einem kontaktlosen Format gezeigt werden kann, dass wir zusammen leben und zusammen wachsen können - auch unter erschwerten Bedingungen.
Vor diesem Hintergrund haben wir in diesem Jahr zu einem sog. „Pop-up Projekt“ eingeladen und Sie gebeten, uns Ihre Vielfaltserfahrungen zu schicken. In der Zeit vom 26. September bis 2. Oktober konnten nun die Vielfaltserfahrungen der Biberacher entlang der Brücke neben dem Kino in Biberach sichtbar gemacht und bewundert werden.
Über 70 Einsendungen kamen bei uns an: Texte, Gedichte, Gebete, Lieder, Fotos, Rezepte, Zeichnungen, persönliche Statements. Ganz spontan beschäftigten sich auch Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen des Technischen Gymnasiums, Schwerpunkt Gestaltung und Medientechnik, an der Karl-Arnold-Schule in Biberach mit dem Thema „Vielfalt“. Auch sie schickten uns ihre kreativen Werke, die ebenfalls ihren Platz auf der „Brücke der Vielfalt“ gefunden haben.
Wir sind begeistert von all Ihren Vielfaltserfahrungen und bedanken uns auf diesem Weg ganz herzlich bei allen Einsenderinnen und Einsendern!
Hier finden Sie eine kleine Auswahl an Photos…


die letzten Nachrichten
Start ab 13.10.2020
BRÜCKE DER VIELFALT – DANKE FÜR IHRE BEITRÄGE!
Gedenkstunde am Boot entfällt
Newsletter Flüchtlingsrat Nr. 221
Joko und Klaas zeigen eindrucksvolle und beklemmende Dokumentation über die Zustände auf der griechischen Insel Lesbos

Brücke der Vielfalt