Die Ökumenische Flüchtlingsarbeit stellt sich vor

Gründung

Gründung:


Die Ökumenische Flüchtlingsarbeit wurde nach langjähriger positiver ökumenischer Erfahrung in den Asylarbeitskreisen in Ochsenhausen und Biberach im Jahr 2015 von der evangelischen und der katholischen Kirche ins Leben gerufen.



Arbeitsfelder

Arbeitsfelder:

Im Auftrag der Kirchen und des Landkreises unterstützt Sie die örtlichen Initiativen bei der Arbeit. Zu den Aufgabenbereichen gehört die Durchführung von Fortbildungen, die Beratung und Begleitung der örtlichen Asylinitiativen, die Vertretung der Interessen der Ehrenamtlichen und der Flüchtlinge in den kommunalen und kirchlichen Gremien, und die Öffentlichkeitsarbeit.

Mitarbeitende

Mitarbeitende:

Derzeit sind insgesamt 6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den beiden Trägern, Diakonie und Caritas für die Ökumenische Flüchtlingsarbeit angestellt. Die Zuständigkeiten sind nach Regionen und nach Fachbereichen aufgeteilt. Weitere Infos finden sie unter Team

Die Träger

Die Träger:

Die Diakonische Bezirksstelle des evangelischen Kirchenbezirks Biberach und die Caritas Region Biberach-Saulgau sind die Träger der Ökumenischen Flüchtlingsarbeit. Die Adressen der Träger lauten:

Diakonische Bezirksstelle Biberach

Wielandstraße 24
88400 Biberach


Caritas Region Biberach - Bad Saulgau

Kolpingstraße 43
88400 Biberach an der Riß


Fortbildungen

Derzeit gibt es keine Fortbildungen

Konzerte

Derzeit gibt es keine Konzerte

Events

Derzeit keine Veranstaltungen geplant

LIVING.room

Zur Zeit werden keine Fortbildungen im LIVING.room angeboten.

Ökumenische Flüchtlingsarbeit