Pater_Alfred_306.jpg

Pfarrer Pater Alfred Tönnis OMI

Vorstandsmitglied „Stiftung Heimat geben Oggelsbeuren“
Seelsorger für Flüchtlinge in der Stiftung

Anschrift:
Am Kirchberg 2
88448 Oggelsbeuren

Telefon:
07357/9217101

Email: pateralfred(at)t-online.de

Facebook:
www.facebook.com/toennis.pateralfred

Webpage Stiftung-Heimat-Geben
Lucia_Brass_306.jpg

Lucia Braß

Caritas-Region Biberach-Saulgau

Leitung Migrationsdienste
Ökumenische Flüchtlingsarbeit

Anschrift:
Marktplatz 37
88400 Biberach

Telefon:
Montag und Mittwoch: 07351-12837-11
Dienstag: 07581-480398-16

Email: brass(at)caritas-biberach-saulgau.de

Zuständig für die Orte: Bad Buchau und den gesamten Federseekreis sowie Bad Saulgau, Sießen, Herbertingen, Hohentengen und Mengen

Julia_Blessing_306.jpg

Julia Blessing

Diakonie Biberach

Beauftragte der kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit

Ökumenische Flüchtlingsarbeit

Adresse:
Wielandstraße 24,
88400 Biberach an der Riss

Festnetz: 07351 527185
Mobil:
0157 53 65 42 89

Email: blessing(at)diakonie-biberach.de

Ansprechpartnerin für Achstetten, Berkheim, Burgrieden, Dettingen an der Iller, Dietenheim, Kirchberg an der Iller, Kirchdorf an der Iller, Laupheim, Maselheim, Mietingen, Schwendi, Wain, Warthausen.

gratz_306.jpg

Andreas Gratz

Caritas-Region Biberach-Saulgau

Migrationsdienst
Ökumenische Flüchtlingsarbeit

Adresse:
Kolpingstraße 43
88400 Biberach

Telefon: 07351/8095-211

Email: gratz.a(at)caritas-biberach-saulgau.de

Ansprechpartner für Biberach-Stadt

kopf1_306.jpg

Helene Kopf

Caritas-Region Biberach-Saulgau

Adresse:
Marktplatz 37
88400 Biberach

Sprechzeit vor Ort: dienstags und donnerstags 10-12 Uhr

Telefon: 07351 12837-12 oder 0175 2592204

Fax: 07351 1 28 37-99

Email: kopf.h(at)caritas-biberach-saulgau.de

Projektleiterin Begegnungstreff LIVING.room
Ansprechpartnerin für
Andelfingen, Altheim, Dürmentingen/Heudorf, Ittenhausen, Langenenslingen, Riedlingen, Unlingen, Uttenweiler, Ertingen

Marion_Martin_306.jpg

Marion Martin

Caritas-Region Biberach-Saulgau

Migrationsberatung für Erwachsene (MBE)
Ökumenische Flüchtlingsarbeit

Adresse:
Marktplatz 37
88400 Biberach

Telefon: 07351 12837-13

Email: martin.m(at)caritas-biberach-saulgau.de

Ansprechpartnerin für Biberach-Stadt,
sowie für die Orte Mittelbiberach und Schemmerhofen

Sachs_Elisa_306.jpg

Elisa Sachs

Diakonie Biberach

Beauftragte der kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit

Ökumenische Flüchtlingsarbeit

Adresse:
Wielandstr. 24
88400 Biberach

Mobil: 0162 1754370

Email: sachs(at)diakonie-biberach.de

Ansprechpartnerin für Bad Schussenried, Ummendorf, Ochsenhausen, Steinhausen, Gutenzell-Hürbel, Erlenmoss, Ringschnait, Rot, Tannheim.

MertesackerPia_306.jpg

Pia Mertesacker

(Dipl. Medieninformatikerin FH)

Webmasterin für www.asyl-bc.de

Diakonie Biberach
Ökumenische Flüchtlingsarbeit

Adresse:
Wielandstr.24
88400 Biberach

Mobil: 0174/5831808

Email: webmaster(at)asyl-bc.de

Ansprechpartnerin für alle technischen Fragen zur Website und redaktionelle Betreuung.

Aufgaben

  • Wir unterstützen
    örtliche Flüchtlingsinitiativen beim Aufbau und Ausbau ihrer Arbeit.
  • Wir veranstalten
    Fortbildungsmaßnahmen für Ehrenamtliche und qualifizieren sie.
  • Wir stärken
    die Willkommenskultur in den Kirchengemeinden und in den Kommunen.
  • Wir beraten und begleiten
    Flüchtlinge in besonderen Situationen.
  • Wir führen Veranstaltungen durch
    zum Thema Flucht und Asyl.
  • Wir machen Lobbyarbeit
    für Flüchtlinge

Die Flüchtlingsarbeit der Diakonie und der Caritas findet in Zusammenarbeit mit den kirchlichen und bürgerlichen Gemeinden statt.

Caritas Biberach-Saulgau

Die Caritas Flüchtlingsarbeit versteht sich als Ansprechpartner für alle im Bereich der Asyl- und Flüchtlingsarbeit Engagierten in den Dekanaten Biberach und Saulgau.

Unsere Angebote stehen unter dem Dach der ökumenischen Flüchtlingsarbeit in den Dekanaten Biberach und Saulgau in enger Zusammenarbeit mit den Diensten der Diakonie sowie den bürgerlichen und kirchlichen Gemeinden sowie den Landkreisverwaltungen.

Wir bieten:

  • Unterstützung beim Aufbau und in der Begleitung der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit vor Ort.
  • Vernetzung der in der Flüchtlingshilfe Engagierten
  • Stärkung der Willkommenskultur in den Kirchengemeinden und bürgerlichen Gemeinden.
  • Schnittstelle zu den Angeboten der Fachdienste der Caritas und anderer Träger
  • Fortbildungsangebote und Schulungen auf regionaler und überregionaler Ebene.
  • Entlastung im Bereich Verwaltung, Spendenakquise, Buchhaltung.
  • Versicherungsschutz im Ehrenamt.

Diakonie

    Diakonie Flüchtlingshilfe

    Unter dem Dach der Diakonie setzen sich Brot für die Welt, Diakonie Flüchtlingshilfe und Diakonie Katastrophenhilfe für Flüchtlinge weltweit ein. Die Diakonie greift dabei auf jahrelang gewachsene Strukturen in Kirche und Diakonie zurück.

    Die Diakonie Katastrophenhilfe hilft Flüchtlingen vor Ort sowie in den Transitländern. Gegenwärtig ist die Diakonie Katastrophenhilfe in über 20 Ländern für Menschen auf der Flucht im Einsatz. Sie leistet etwa Nothilfe für Flüchtlinge und Vertriebene im Nordirak, in der Türkei, im Libanon, in Jordanien und in Syrien sowie in Griechenland und Serbien.

    Brot für die Welt setzt sich über örtliche Partnerorganisationen für die Bekämpfung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit ein. Außerdem engagiert sich das evangelische Entwicklungswerk für Migrations- und Flüchtlingspolitik, die an den Menschenrechten ausgerichtet ist, fördert Beratung in Rechtsfragen und macht Bildungsarbeit.

    In der Diakonie Flüchtlingshilfe wird das besondere Augenmerk auf Menschen gerichtet, die Ihre Heimat aufgrund von unerträglicher Not, Gewalt, Verfolgung oder Diskriminierung verlassen müssen. Der Schwerpunkt liegt in der unabhängige Asylverfahrens- und Sozialberatung, der psychosoziale Beratung und der Gemeinwesen- und Projektarbeit.

    In der württembergischen Landeskirche wurden dazu in den Jahren 2014-2015 zwölf regionale Koordinierungsstellen für die Flüchtlingsarbeit in den Kirchenbezirken geschaffen. Ihre Aufgabe ist es, die Flüchtlingsinitiativen vor Ort zu begleiten. Im Evangelischen Kirchenbezirk Biberach arbeitet die Diakonie Flüchtlingshilfe mit der Caritas unter dem Dach der ökumenischen Flüchtlingsarbeit zusammen.

    Fond für Kleinprojekte

    Für das Jahr 2015/2016 hat die evang. Kirche beschlossen 350.000 € in einem Fond für Kleinprojekte in der Flüchtlingsarbeit zu investieren. Kirchengemeinden und Initiativen können unkompliziert bis zu 2000.-€ für Kleinprojekte in der Flüchtlingsarbeit abrufen.

Team - Asyl im Landkreis Biberach