Newsletter Flüchtlingsrat Nr. 206

Liebe Mitglieder, Fördermitglieder und Interessierte!

Auch 2018 werden uns Engagierte in der Flüchtlingsarbeit wieder zahlreiche Herausforderungen erwarten, so viel ist nach den ersten zwei Monaten dieses Jahres bereits sicher. Der Koalitionsvertrag für die neue GroKo, sollte sie denn kommen, enthält nahezu nur Bestimmungen, die die Rechte von Geflüchteten beschneiden. Unsere grün geführte Landesregierung scheint sich derweil im Abschieberausch zu befinden. So häufen sich Fälle, rechtlich - vom Menschlichen ganz zu schweigen - höchst zweifelhafter Abschiebepraktiken, zwei besonders drastische aktuelle Fälle schildern wir in der Rubrik „Flüchtlingspolitik“. Und natürlich beteiligte sich Baden-Württemberg auch am 20. Februar wieder an den Afghanistanabschiebungen – als eines von nur vier Bundesländern!
Aber auch in diesen eher tristen Zeiten gibt es positive Nachrichten: So gab es einige wegweisende Urteile, u.a. in den Bereichen Ausbildungsduldung und -förderung, die wir in der Rubrik „Aus der Rechtsprechung“ darstellen. Darüber hinaus fanden sich am 27. Januar zahlreiche Ehrenamtliche aus verschiedenen Teilen des Regierungsbezirks Tübingen zusammen, um in den Austausch zu kommen und gemeinsam aktiv zu werden. Und schließlich können Sie sich auf unsere nächste Tagung mit Mitgliederversammlung „Grenzüberschreitungen“ am 24. März in Stuttgart freuen, die neben einem Input zur Situation in der arabischen Welt spannende Arbeitsgruppen (z.B. zum Klageverfahren und zur Situation im Iran) enthalten wird. In der Mitgliederversammlung am Nachmittag werden dann die Anliegen und Vorhaben des Vereins und seiner Mitglieder im Fokus stehen. Wenn Sie aktiv Ihre Stimme für Geflüchtete erheben und unsere Arbeit unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über Ihr Beitrittsformular in unserem Postfach! Aufgrund einer Kürzung der Fördermittel in unserem Landesprojekt sind wir derzeit ganz besonders auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre!

Der Vorstand und die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle des Flüchtlingsrats.



die letzten Nachrichten
Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wurde am 10. Dezember 1948 in Paris verkündet und jährt sich dieses Jahr zum 70. Mal.
Spirituell – Politisch – Gesellschaftlich – Wirtschaftlich – Geschichtlich – Multi Religiös.
Eine Broschüre des Flüchtlingsrat Thüringen e.V.
Oktober 2018
Was ist der Irak für ein Land? Aus welchen Gründen fliehen die Menschen von dort und was für Chancen haben irakische Geflüchtete im Asylverfahren?

Newsletter Flüchtlingsrat Nr. 206