Handyaktion ÖFA und Landkreis

Liebe Engagierte in der Flüchtlingsarbeit,

Im Rahmen der Nachhaltigkeitstage hat das Land Baden-Württemberg gemeinsam mit namhaften Kooperationspartnern (siehe Anhänge) dieHandy-Aktion „MACH MIT“gestartet. Die Ökumenische Flüchtlingsarbeit von Caritas und Diakonie wird sich in Kooperation mit dem Landkreis Biberach aktiv an der Aktion beteiligen. https://www.handy-aktion.de/

Es geht darum, all die gebrauchten und/oder kaputten Handys zu sammeln und deren wertvolle Rohstoffe professionell zu recyceln. Es geht auch um einen bewussteren Umgang mit oft unnötigen Anschaffungen von neuen Handys. So müssen weniger Rohstoffe unter katastrophalen Umständen – oft durch Kinderarbeit – abgebaut werden und auch die Herstellungsbedingungen entbehren in den meisten Fällen jeder Menschlichkeit.

Es geht bei der Aktion NICHT darum, sich ein neues Handy zu kaufen und das Alte dann zu entsorgen!

Warum machen wir mit? Die Rohstoffgewinnung, die Herstellung und auch die Entsorgung von Handys https://www.handy-aktion.de/hintergrund/entsorgung/schafft massivFluchtursachen in vielen Teilen der Welt!

Der Abbau von und Handel mit Rohstoffen ist immer wieder Ursache für gravierende Menschenrechtsverletzungen, gewaltsame Konflikte und massive Umweltschäden, wie zahlreiche Beispiele aus Afrika, Asien und Lateinamerika zeigen. In der Demokratischen Republik Kongo, Kolumbien und Afghanistan finanziert der Rohstoffhandel Bürgerkriege und schwere Konflikte zwischen bewaffneten Gruppen, in West-Papua (Indonesien) und in Teilen Mindanaos (Philippinen) führt die Durchsetzung des Abbaus zu zunehmender Militarisierung und Destabilisierung ganzer Regionen und in vielen Bergbaugebieten werden Umweltaktivist/innen und Gewerkschafter/innen bedroht oder gar ermordet. Darüber hinaus werden grundlegende Menschenrechte der lokalen Bevölkerungen, wie das Recht auf Nahrung, Gesundheit oder sauberes Trinkwasser, kontinuierlich verletzt. Fast ein Drittel der Vorwürfe von Menschenrechtsverletzungen im globalen Wirtschaftsgeschehen betreffen den extraktiven Sektor, so viel wie in keinem anderen Bereich der Wirtschaft (UNHRC 2008: Corporations and human rights: a survey of the scope and patterns of alleged corporate-related human rights abuse).“


Es wird weiter gesammelt:

Demnächst werden wir 700 gesammelte Handys erreichen, denn wir sammeln weiter! Abgegeben werden können die Handys bei der Caritas-Stelle am Marktplatz 37 in Biberach oder bei Ihrer ÖFA-Mitarbeiterin/ Eurem ÖFA-Mitarbeiter vor Ort.

Ende November geht es weiter mit der „Woche der Goldhandys“ von missio: https://www.missio-hilft.de/mitmachen/aktion-schutzengel/aktionen/woche-der-goldhandys/ , der dann vom 20.-22.April kommenden Jahres der Besuch des missio-Flucht-Trucks folgt: https://www.missio-hilft.de/mitmachen/aktion-schutzengel/aktionen/missio-truck/

Ab sofort geht es bei der Sammlung nur noch um Handys (für missio). Alles andere kann man dort nicht mitschicken.

Nähere Informationen zum Flucht-Truck gehen Euch und Ihnen dann noch zu.


gesammelt werden:
gebrauchte und/oder kaputte Handys, Smartphones und Tablets, eBook-Reader, Mobilfunkgeräte, die mit SIM-Karten genutzt werden sowie technisches Zubehör (Kopfhörer, Ladekabel etc.) bei uns im Bürgerbüro abgeben. Bitte die eingelegte SIM-und Speicherkarte vor Abgabe entnehmen. Der Akku im Handy belassen.


Der Erlös der Handy-Aktion geht drei wichtigen Spendenprojekten zu https://www.handy-aktion.de/spendenprojekte/ die von der „Aktion Hoffnung“, „Difam – Brot für die Welt“ und dem „EJW-Weltdienst“ (Ev.Jugendwerk) durchgeführt werden. Auch diese Projekte leisten einen positiven Beitrag zur Linderung von Fluchtursachen!

Wer selbst vor Ort eine Handy-Box aufstellen möchte, meldet sich bitte bei brass(at)caritas-biberach-saulgau.de
Gerne stellen wir eine Box inkl Plakat und Materialien zur Verfügung!

Herzliche Grüße, Lucia Braß

Lucia Braß

Leitung Migrationsdienste
Caritasdienste in der Flüchtlingsarbeit
Ökumenische Flüchtlingsarbeit
E-Mail: brass(at)caritas-biberach-saulgau.de
Internet: www.asyl-bc.de

Montag und Mittwoch 07351-12837-11
Dienstag nachmittagsTelefon:07581 906 496-0

Caritas Region Biberach-Saulgau
Marktplatz 37, 88400 Biberach
Kaiserstr. 62, 88348 Bad Saulgau

www.caritas-biberach.de

die letzten Nachrichten
Online Portal für deutsche Sprache
Oktober 2019
Kurzspielfilm
​Die Geschichte der Kurden wird wiederholt
am 30.10. in Sigmaringen

Handyaktion ÖFA und Landkreis