Achstetten Altheim Altshausen Bad Buchau Bad Saulgau Bad Schussenried Berkheim Biberach Birkendorf Burgrieden Dettingen Dürmentingen-Heudorf Eberhardzell Erolzheim Gutenzell-Hürbel Herbertingen Hochdorf Kirchdorf Langenenslingen Laupheim Maselheim Mietingen Mittelbiberach Mengen Ochsenhausen Oggelsbeuren Riedlingen Ringschnait Rot Schemmerhofen Schwendi Tannheim Ummendorf Unlingen Wain Warthausen Ingoldingen Uttenweiler Ertingen Steinhausen-Rottum

Der Arbeitskreis Willkommen in Bad Schussenried stellt sich vor

Arbeitskreis

Wer wir sind

Das Statut des Ökumenischen Freundeskreises Asyl in Bad Schussenried

1. Der ökumenische FK Asyl Bad Schussenried versteht sich als Netzwerk aller in der Asylarbeit mitarbeitenden Menschen in Bad Schussenried, die bereit zur Zusammenarbeit sind.

2. Der FK Asyl arbeitet mit der Flüchtlingsarbeit des Landkreises und der ökumenischen Flüchtlingsarbeit zusammen. Laut der Geschäftsverteilungsplan der ökumenischen Flüchtlingsarbeit von Caritas und Diakonie im Landkreis Biberach wird der AK Asyl in Bad Schussenried durch die Diakonie des evangelischen Kirchenbezirks Biberach begleitet.

Der FK hat seine Beheimatung in der kirchlichen Arbeit. In seiner Arbeit ist er konfessionell nicht gebunden und offen für andere Religionen.

3. Der FK Asyl Bad Schussenried macht sich zur Aufgabe, Flüchtlinge und Asylbewerber, die einen Bezug zu einer der Gemeinschaftsunterkünfte haben oder hatten, zu begleiten und Hilfestellungen im täglichen Leben anzubieten. Dies geschieht z.B. durch

  • Hausaufgabenhilfe für Schulkinder
  • Elementare Sprachkurse für neuankommende Asylsuchende
  • Begleitung bei Behördengängen und Arztbesuchen
  • Unterstützung bei der Vermittlung von Arbeitsstellen
  • Individuelle Begleitung bei persönlichen Problemen
  • Unterstützung innerhalb des laufenden Asylverfahrens (keine Rechtsberatung)
  • Kinder- und Jugendarbeit mit Flüchtlingen
  • Gemeinschaftsstiftende Maßnahmen (z. B. Asylcafé, Weihnachtsfeier, Sommerfest)
  • Unterstützung bei der Anerkennung von Abschlüssen
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Vermittlung von Sachspenden

Eine weitere Aufgabe sieht der FK Asyl in der Öffentlichkeitsarbeit zur Information und dem Abbau von Vorurteilen.

4. Mitglied des FK Asyl Bad Schussenried kann werden, wer sich mit den Zielen des Arbeitskreises identifiziert und bereit ist, an den regelmäßigen Sitzungen teilzunehmen. Die Zustimmung zu den Zielen des FK Asyl Bad Schusenried wird durch die Unterschrift unter das Statut zum Ausdruck gebracht.

5. Beschlüsse werden in den regelmäßig stattfindenden Treffen des AKs durch die jeweils anwesenden Mitglieder gefasst. Die Termine werden gemeinsam festgelegt.

6. Die Sitzungen des Freundeskreises werden von den Leitern der Untergruppe koordiniert. Dieser besteht aus den leitenden Personen der einzelnen Untergruppen. Qua Amtes ist eine/n Sozialarbeiter/in der Diakonie Flüchtlingshilfe Moderator/in im Sprecherrat. Ihre/seine Aufgaben sind:

  • Einladungen zu den Sitzungen
  • Festlegung der Tagesordnung

7. Per Beschluss des FK Asyl Bad Schussenried können Unterausschüsse gebildet werden. Die Mitglieder der Ausschüsse müssen Mitglieder des FK Asyl sein.

8. Die Verwaltung der Finanzen wird durch die Diakonische Bezirksstelle Biberach wahrgenommen, welche auch Spendenbescheinigungen ausstellt. Der FK gewährleistet, dass die Spenden im Sinne des Spenders für die Flüchtlingsarbeit verwendet werden.

9. Diese Satzung kann durch eine Zwei-Drittel-Mehrheit der anwesenden Mitglieder abgeändert werden. Es müssen mindestens sechs Personen anwesend sein. Obliegenheiten der Trägerschaft bleiben unberührt.

10. Der FK Asyl Bad Schussenried gilt als aufgelöst, wenn seit mehr als einem Jahr kein Treffen mehr stattgefunden hat.

11. Im Falle einer Auflösung des Freundeskreises fällt das Vermögen an die Diakonie Biberach, nur für Projekte in Bad Schussenried.


Arbeitsbereiche

th_sachspenden_schussenried.png
Sachspenden Bad Schussenried
Unter Sachspenden Bad Schussenried sind die Sachspendengesuche für Asylbewerber und Flüchtlinge aus dem Umkreis Bad Schussenried aufgeführt
Mehr

th_sprachunterricht_schussenried.png
Sprachunterricht - Bad Schussenried
Wir vertiefen und bauen das Sprachwissen unserer Flüchtlinge aus ("Treffen mit Sprache"), sofern Sie an den professionellen Sprachkursangeboten, die über das Landratsamt vermittelt werden, teilnehmen. Mit Neuankömmlingen trainieren wir erste Spracherfahrungen, so dass Sie sich möglichst schnell in einem deutschen Alltag zurecht finden, z.B. beim Einkaufen, beim Deuten von Verkehrsschildern usw.
Mehr

th_kinderbetreuung_schussenried.png
Kinderbetreuung - Bad Schussenried
Wir kümmern uns um Kinder in zwei Betreuungsformaten:Kleinkindergruppe: Mütter zusammen mit ihren KindernSchulkindergruppe: Kinder im Grundschulalter.Wir helfen hier bei den Hausaufagben und machen Spiele und andere Freizeitaktivitäten.
Mehr

Aktuelles

    20170307-gitarrenprojekt.png

    Projekt "Gemeinsam in Vielfalt"

    lokales Bündnis für Flüchtlinge in Bad Schussenried 2017

    In Bad Schussenried gibt es einen Gitarrenkurs für deutsche Jugendliche und Flüchtlinge

    Bad Schussenried, 10.02.2017 (Laura Pagano, ©Laura Pagano)

    Unterschrift Foto: Klaus Knuth (re) bringt seinen Schülern erste Akkorde bei
    Bild: Laura Pagano, ©Laura Pagano



    Mehr dazu in diesem PDF-Download

    Patenschaften und Mitarbeiter bei der Kinderbetreuung gesucht

    Aufgrund der vielfältigen Aufgaben und vielen Arbeit sucht die Arbeitsgruppe "Kinderbetreuung" zusätzliche ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Sunke unter

    kinderbetreuung-ak-bs(at)asyl-bc.de


    Wünschenswert wäre auch, dass jede Flüchtlingsfamilie einen Ansprechpartner, d.h. "Paten" bekommt. Die Patin / der Pater soll die Flüchtlinge an die Hand nehmen. Sie sollen auch die Selbständigkeit lernen. Der Pate sucht z.B. mit den
    Partnern Kleider aus oder begleitet sie im Notfall auch zum Arzt.

    Der Zeitrahmen ist ca. 1 Stunde pro Woche.

    Frau Widmann (Stadtverwaltung bad Schussenried) ist die Kontaktperson bei Patenschaften. Wer Interesse hat möchte sich bitte melden bei

    widmann(at)bad-schussenried.de
    Tel. 07583 /
    9401-24

    Tafelladen in Bad Schussenried hat wieder geöffnet

    Der Tafelladen in Bad Schussenried hat wieder geöffnet.

    Die Öffnungzeiten sind:

    Dienstags von 16:00 bis 17:00 Uhr

    Freitags von 09:30 bis 11:30 Uhr

    Für den Einkauf im Tafelladen braucht man einen entsprechenden Ausweis. Dieser kann bei der zuständigen Sozialarbeiterin oder beim Rathaus Bad Schussenried beantragt werden.

  • Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

  • Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

Berichte

    2070621_schussenried_vortrag.JPG

    Vortrag : „Kalifat des Terrors - der islamische Staat und sein Jihad“ im kl. Stadthallenfoyer Bad Schussenried 21.6. 2017

    Die Islamforscherin der Uni Tübingen Julia Musial erläuterte mit Ihrem fundierten, wissenschaftlichen Vortrag im kleinen Stadthallenfoyer vor ca. 30 interessierten Zuhörern vor allem Hintergründe zur Entstehung des islamischen Staates, indem Sie zeitlich, geschichtlichen und inhaltlichen Entwicklungslinien dazu folgte. So wurden zunächst die „Nährböden“ für das religiöse und politische Gedankengut dargestellt, teilweise auch bedingt in religiösen, traditionellen Inhalten.

    So nutzt die IS-Flagge dazu z. B. das islamische Glaubensbekenntnis als Signalwirkung und funktionalisiert dieses damit.
    Weiter wurden im Vortrag auch die Inhalte und Ziele (schwarz-weiß - Denken, Gläubige/Ungläubige, Anstreben Welteroberung, Märtyrertum) des sogenannten „Kalifates“ erläutert. Aber auch die vermuteten Organisationsstrukturen des IS, die finanziellen „Zuflüsse“ an den IS und die sehr gekonnten, modernen über Videoclips inszenierten Propagandawerbefilme zur Rekrutierung von Anhängern wurden dargestellt.
    Inhaltlich wurde deutlich, dass die Faszination von möglicher Radikalisierung vor allem in der Altersgruppe bis ca. 30 Jahren hier am größten ist, z. B. wenn in der Jugend- und junge Erwachsenenzeit traumatische Erlebnisse erfolgt sind oder „Abenteuer“ gesucht werden. Sogenannte Rückkehrer aus dem System des IS konnten bisher noch nicht ausreichend beforscht werden.

    Ein weiteres Statement der Referentin: „Je mehr Machtverluste der IS in seinen bisher eroberten Kerngebieten jetzt wieder hinnehmen muss, umso größer wird der Aufruf zu terroristischen Anschlägen im Ausland.“

    Momentan beläuft sich der geschätzte Anteil der Kalifat - Anhänger und Kämpfer auf ca. 20.000 Akteure. 30% davon sind ein geschätzter Frauenanteil. Die ideologische umspannende Wirkung (Kalifatsidee) ist aber doch erheblich größer, zumal dazu oft in den Medien berichtet wird und dies eine gewisse Wirkkraft nach außen vermittelt.
    In der anschließenden Diskussion zum Vortrag wurden noch vielfältige Fragen beantwortet. Mögliche Lösungsansätze zum Thema sind durch die gegebenen politischen und kriegerischen Multiproblemsituationen vor Ort allerdings sehr schwierig aufzuzeigen. Fazit: Das Thema IS wird uns noch langfristig beschäftigen.

    Der Vortrag fand in Kooperation mit der Landeszentrale politische Bildung (LpB) statt und ist gefördert aus den Mitteln des Sozialministeriums lokale Bündnisse für Flüchtlinge 2017 gemeinsam in Vielfalt in Bad Schussenried.
    Mitorganisiert wurde er vom AK Asyl Bad Schussenried, Ingoldingen und Bad Buchau.

    Ursula Schmid-Berghammer

    20170405_begegnungscafe1.jpg

    1. Begegnungscafé in Bad Schussenried

    An die 40 interessierte Teilnehmer*innen waren beim 1. Begegnungscafé in Bad Schussenried Anfang April 2017 anwesend, das in den Räumen der Johanniter, Biberacherstr. 8 durchgeführt wurde.
    Das Organisationsteam mit den beiden Ehrenamtlichen Frau Sahnwaldt, Fr. Kunze, sowie Fr. Schmid-Berghammer der ökumenischen Flüchtlingsarbeit und Barbara Widmann seitens der Stadtverwaltung und noch vielen weiteren ehrenamtlichen Helfer*innen war begeistert von dem köstlichen, interkulturellen Kuchenbuffet (alles ehrenamtliche Spenden), dem arabischen Kaffee und den angeregten, vielfältigsten Austauschgesprächen der Gäste untereinander.


    10 Kinder aller Altersgruppen wurden mit netten Bastel- und Beschäftigungsangeboten
    der ehrenamtlichen Kinderbetre uung des Arbeitskreis Asyl aus Bad Schussenried fröhlich und abwechslungsreich unterhalten und bastelten kleine Ostergeschenke.
    Als Abschluss dankten die Asylbewerber und Ehrenamtlichen für den gelungenen und schönen Begegnungsnachmittag Frau Bertl-Löffler, als Gastgeberin der Johanniter.
    Ein Wiederholungsfaktor für das nächste Begegnungscafé ist unbedingt gegeben!

    Interessierte, die beim Begegnungscafé in Bad Schussenried gerne ebenfalls im Organisationsteam mitwirken wollen, bitte bei Frau Sahnwaldt oder Fr. Kunze melden.

    Ursula Schmid-Berghammer

Bildergalerie

  • Ausflug in die Wilhelma am 7.6.2017

    Ausflug in die Wilhelma am 7.6.2017

  • Ausflug in die Wilhelma am 7.6.2017

    Ausflug in die Wilhelma am 7.6.2017

  • Ausflug in die Wilhelma am 7.6.2017

    Ausflug in die Wilhelma am 7.6.2017

  • Ausflug in die Wilhelma am 7.6.2017

    Ausflug in die Wilhelma am 7.6.2017

  • Ausflug in die Wilhelma am 7.6.2017

    Ausflug in die Wilhelma am 7.6.2017

  • Ausflug in die Wilhelma am 7.6.2017

    Ausflug in die Wilhelma am 7.6.2017

  • Winterwanderung am 22.1.17

    Winterwanderung am 22.1.17

    Winterwanderung am 22.1.17

  • Winterwanderung am 22.1.17

    Winterwanderung am 22.1.17

    Winterwanderung am 22.1.17

  • Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

  • Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

  • Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

  • Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

  • Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

    Besuch beim Weihnachtszirkus am 23.12.2016

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

  • Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16

    Herbstferst in Bad Schussenried am 9.9.16


Kontakt

20170425_schmid-berghammer.jpg

Ursula Schmid-Berghammer

(Dipl. Soz.arb. FH - MCD)

Diakonie Biberach
Ökumenische Flüchtlingsarbeit

Adresse:
Wielandstr.24
88400 Biberach

Mobil: 0162/1754370

Email: schmid-berghammer(at)diakonie-biberach.de

Zuständig für die Orte: Bad Schussenried, Ingoldingen, Hochdorf, Ummendorf, Eberhardzell, Ochsenhausen, Steinhausen, Gutenzell-Hürbel, Erolzheim, Erlenmoss, Ringschnait, Rot, Tannheim.

Kalender

Veranstaltungen Bad Schussenried

  • Sitzung Freundeskreis Bad Schussenried

    Region Bad Schussenried

    29.06.2017, 17:00

    Sitzung Freundeskreis Bad Schussenried

    Mehr

  • Nicht mehr aktuell!

    Kalifat des Terrors. Der Islamische Staat und sein Jihad

    Region Bad Schussenried

    21.06.2017, 18:30

    Vortrag mit Frau Julia Musial

    Mehr

  • Nicht mehr aktuell!

    Sitzung Freundeskreis Bad Schussenried

    Region Bad Schussenried

    11.05.2017, 17:00

    Sitzung Freundeskreis Bad Schussenried

    Mehr

  • Nicht mehr aktuell!

    Interkulturelle Kommunikation für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit bei vhs Aulendorf

    Region Bad Schussenried

    29.04.2017, 09:00

    Damit wir uns verstehen - Interkulturelle…

    Mehr

Presse

Pressespiegel Bad Schussenried

2070621_schussenried_vortrag.JPG
Kalifat des Terrors der islamische Staat und sein Jihad
21.06.2017, 00:00
Vortrag : „Kalifat des Terrors - der islamische Staat und sein Jihad“ im kl. Stadthallenfoyer Bad…
Mehr

20170317_sz_schussenried_fahrrad.JPG
Flüchtlinge lernen Fahrradfahren nach deutschen Verkehrsregeln
17.03.2017, 00:00
Zweistündiger Kurs soll Flüchtlingen die deutschen Verkehrsregeln näher bringen
Mehr

20170307-gitarrenprojekt.png
Gitarrenprojekt verbindet ohne Worte
10.02.2017, 00:00
in Bad Schussenried gibt es einen Gitarrenkurs für deutsche Jugendliche und Flüchtlinge
Mehr


Die aktuellen Kapazitäten der Unterkünfte in Bad Schussenried

Stand 01.03.2017

Bad Schussenried:
GU Konradstrasse

GU Parrer-Leube-Strasse

AU Aufnahmequote: 55 Plätze

Anschlussunterbringung: ca 30 Plätze

Ökumenischer Freundeskreis Bad Schussenried