20170131_ochsenhausen_newsletter_markt1.jpg

    Rückblick:des Ökumenischen Arbeitskreises Asyl Ochsenhausen

    Ochsenhausen, 31.01.2017 (Matthias Ströhle, ©Ökumenische Arbeitskreis Asyl Ochsenhausen)

    Weihnachtsfeier in der Gemeinschaftsunterkunft
    Am 19. Dezember fand im Rahmen eines Asylcafés eine kleine, aber feine Weihnachtsfeier im Gemeinschaftsraum der GU Birkenstraße statt. Schülerinnen und Schüler der Abt-Herrmann-Vogler Schule in Rot an der Rot haben hierzu wieder Geschenke gebastelt. Ein ganz herzliches Dankeschön geht an Frau Willer und ihre Klasse.


    Konzert mit Rita Nakad
    Ein großer Erfolg war das Adventskonzert mit Rita Nakad zu dem ca. 110 Personen nach Erolzheim in die evangelische Kirche kamen. Gespielt wurden unter anderem Werke von Johan Sebastian Bach, Eugene Ysaye, und Fritz Kreisler. Im Rahmen des Konzerts gingen über 700.-€ Spenden ein! Diese wurden an die Diakonie Katastrophenhilfe für die Opfer des Krieges in Syrien weitergeleitet.


    Gitarrencoaching durch den Verein Youthmusicscene
    Im Herbst und Winter hat der Verein Youthmusicscene e.V. ein 10 stündiges Gitarrencoaching für Flüchtlinge durchgeführt. 6 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 12 und 27 Jahren haben daran teilgenommen. Der ökumenische Arbeitskreis Asyl hat sich an den Kosten der Gitarren beteiligt. Gerne würde der Verein in Kooperation mit dem ökumenischen Arbeitskreis die Arbeit in Ochsenhausen ausbauen und z.B. einen Chor gründen. Hierzu sollen gezielt auch Nichtflüchtlinge eingeladen werden. Allerdings fehlt momentan der Raum hierzu.


    Der Nähtreff war auf dem Weihnachtsmarkt
    Der Nähtreff war mit selbst genähten Stücken auf dem Weihnachtsmarkt in Ochsenhausen präsent und hat den ökumenischen Arbeitskreis Asyl vertreten. Der Erlös war beachtlich und kommt der Arbeit des Nähtreffs zugute. Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die sich engagieren.


    Ehrenamtliche feiern Einjähriges des Kleidertreffs im Café Grieser in Ochsenhausen.
    Rund 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kleidertreffs haben am 27. Januar im Café Grieser das einjährige Bestehen des Kleidertreffs und des Nährteffs gefeiert.

    Der Kleidertreff ist eine Erfolgsgeschichte, die vor einem Jahr keiner so vorausgesehen hat, so Pfarrer Matthias Ströhle. Er dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den großen Einsatz.

    Trotz Rückschlägen wie das Hochwasser im Sommer des letzten Jahres wird die Second-Hand-Boutique sehr gut angenommen. Einige Kunden kommen sogar von Ehingen oder Bad Schussenried nach Ochsenhausen, um in der gemütlichen Atmosphäre einzukaufen, betont Barbara Baumann, die Mitinitiatorin des Kleidertreffs.

    Ganz besonders stolz ist der Kleidertreff auch auf das jüngste Kind in der Asylarbeit in Ochsenhausen, den Nähtreff. Ca. 15-20 Flüchtlingsfrauen kommen wöchentlich zusammen, um gemeinsam zu nähen und Deutsch zu lernen. Seit Januar gibt es zudem den Strickkreis, an dem 6 Flüchtlinge unter Leitung der Syrerin Arjawan Hamchou teilnehmen.

    Unterschrift Foto: Stand des Nähtreffs war auf dem Weihnachtsmarkt Bild: , ©Ökumenische Arbeitskreis Asyl Ochsenhausen