integration-biberach-logo.png
Logo_Weltoffen.png

Asyl & Flucht

Geflüchtete Menschen in der Stadt Biberach

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide


sprachen-max.jpg

Biberach hilft

Jeder Deutsche spendet durchschnittlich 36 EURO 1) im Jahr. Dazu kommen ungezählte Stunden ehrenamtlicher Tätigkeiten und Sachspenden. Auch in Biberach ist die Spendenbereitschaft in Form von Geld und Sachspenden groß. Besonders finanzielle Spenden helfen Flüchtlingen schnell und unbürokratisch; z. B. Fußballschuhe, zusätzliche Sprachförderung, Fahrtkosten, etc. zu erhalten.

Hier können Sie helfen:

Bürgerstiftung Biberach - Aktion „1 : 1 Mensch zu Mensch“

Die Bürgerstiftung Biberach kooperiert mit dem Flüchtlingsfonds „1 : 1 Mensch zu Mensch“ in Biberach, ein Fonds zur unbürokratischen und schnellen Unterstützung von Integrationsmaßnahmen in Biberach, wenn andere Förderungen nicht, oder nicht schnell genug greifen.

Einzige Bedingung: Die Maßnahme darf von keiner anderen Seite unterstützt werden.

Weitere Informationen

Kontakt „1: 1 Mensch zu Mensch“
E-Mail: mail(at)thomas-fettback.de

Kontakt Bürgerstiftung Biberach
E-Mail: info(at)buergerstiftung-biberach.de

Ökumenische Flüchtlingsarbeit der Diakonie und Caritas

Wenn sie Geld für die ökumenische Flüchtlingsarbeit der Diakonie und Caritas spenden möchten, dann klicken Sie hier

Sachspenden

Tauschring "Nimm & Gib Biberach"

Bürozeit Tauschring / Fragen und Anmeldung: ersten Dienstag im Monat, 18: 00 – 20:00 Uhr (nicht in den Ferien).
Wo: Café Klatsch im Erdgeschoss des Stadtteilhauses Gaisental/ Mehrgenerationenhaus Biberach.
Nächster Schenktag: 25. März 2017, 9:00 – 13:00 Uhr, VHS Biberach.
Was: „Jeder darf bringen, was noch gut ist – jeder darf nehmen, was gefällt.“

Kontakt:
Stadtteilhauses Gaisental/ Mehrgenerationenhaus Biberach
Telefon: 07351 301128
E-Mail: mgh-biberach(at)stadtteilhaus-gaisental.de

Ökumenische Flüchtlingsarbeit der Diakonie und Caritas

Sie bieten bzw. suchen eine Sachspende für Geflüchtete für die ökumenische Flüchtlingsarbeit der Diakonie und Caritas? Weitere Informationen


1) aus: www.welt.de von Kathrin Gotthold, Martin Pirkl, 07.09.2015

Ansprechpartner

Frau Martina Eisele
Integrationsbeauftragte; Ordnungsamt

  Hindenburgstraße 29, 88400 Biberach an der Riß

  07351 51-370

  07351 51-548

  M.Eisele(at)biberach-riss.de

  biberach-riss.de/Integration


Broschüre und Praxisbeispiele aus den Städten